Implantat mit individuellem Abutment

Implantate sind die perfekte Möglichkeit fehlende Zähne zu ersetzen. Implantate können preislich sehr stark variieren, genauso variieren die Komponenten. Ein gutes Beispiel sind sogenannte Abutments.

Abutments sind die Verbinder zwischen dem Implantat und der späteren Implantatkrone. Generell werden von vielen Implantatherstellern fertige Abutments bereitgestellt. Diese Abutments haben einen runden Querschnitt. Unsere Zähne weisen allerdings keinen runden Querschnitt auf. Aus diesem Grund gehen wir immer mehr zu individuellen Abutments über. Dies ermöglicht langfristig eine bessere Ästhetik, Reinigungsfähigkeit und oft ein angenehmeres Gefühl für die Zunge des Patienten.

In diesem Fall wurde ein Implantat gesetzt. Der Patientin fehlt ein Unterkiefer-Backenzahn.

Das  präoperative Röntgenbild zeigt die Zahnlücke. Der weisse Kreiss ist eine kleine Metallkugel, die die Patientin beim Röntgen im Mund trägt. Sie gilt als Referenzobjekt für die Ausmessung der Knochenhöhe.

Schlter_R_20141125_11993

Das Röntgenbild während der OP zeigt die geplante Implantatachse und die geplante Tiefe. Dies dient der Kontrolle, um eine perfekte Position zu erhalten.

Schlter_R_20141125_11994

Perfekte Implantatposition nach der OP.

Schlter_R_20150211_12735

Das Implantat ist eingeheilt und es wird ein Abdruck genommen. In diesem Röntgenbild wird der Sitz des Abdruckpfostens kontrolliert.

IMG_5793_58988

Hier sieht man das sogenannte Laborimplantat im Gipsmodell. Das Laboranalog sitzt genau an der selben Position wie das Implantat im Mund.

IMG_5794_58987

Auf dieser Aufnahme sieht man wie tief das Implantat unter dem Zahnfleisch sitzt. Dies ist besonders schön, weil der Zahntechniker dann eine größere Möglichkeit hat, die Krone richtig aus dem Zahnfleisch „herauswachsen“ zu lassen, wie einen echten Zahn.

IMG_5802_58892

Hier sieht man das individuelle Abutment auf dem Modell. Das Abutment wurde so gestaltet, dass es für diesen Patienten eine perfekte Form für die spätere Krone ermöglicht.

IMG_5803_58781

In der Aufsicht sieht man das individuelle Abutment mit seiner fast rechteckigen Form und dem Schraubenkanal, über den das Abutment auf dem Implantat aufgeschraubt wird.

Schlter_R_20150305_12878

Das individuelle Abutment ist eingesetzt und im Röntgenbild wird der perfekte Sitz kontrolliert.

Schlter_R_20150305_12879

Die Krone ist eingesetzt und per Röntgenbild wird kontrolliert, ob Zementreste vorhanden sind. In diesem Röntgenbild sind keine Zementreste sichtbar. Die Reinigung war bereits perfekt, aber Kontrolle ist besser.

Falls Sie konkrete Fragen zu Ihren eigenen Zähnen haben, können Sie gerne einen Beratungstermin unter 0221 88 88 49 0 vereinbaren.

Bitte besuchen Sie auch den offiziellen Internetauftritt der Praxis Nobis+Ganß unterhttp://www.nobisundganss.de

Sie finden Nobis+Ganß auch auf Facebook https://www.facebook.com/Zahnarzt.Deutz

Wir freuen uns sehr, wenn Sie unseren Beitrag liken oder uns einen Kommentar hinterlassen.

Add-Ons – Ein kleiner Schritt für Sie, ein großer Schritt für die Ästhetik

Im vorliegenden Fall waren die seitlichen Schneidezähne der Patientin von Natur aus nicht angelegt.

Dadurch sind die Eckzähne und die mittleren Schneidezähne in die entstandenen Lücken gewandert. Das Resultat waren eine lückige Frontzahnsituation und eine extrem unnatürliche Optik, da der Eckzahn eine gut sichtbar und spitz zulaufende Höckerspitze hat im Gegensatz zu der geradlinig verlaufenden Schneidekante des normalerweise vorhandenen Eckzahnes.

 

20120223_L_S_Add_ons_vorher_IMG_2378

20120223_L_S_Add_ons_vorher_IMG_2378 (1)

 

 

 

Die Patientin war mit dieser Situation sehr unzufrieden! Ein Öffnen der Lücken durch den Kieferorthopäden mit anschließender Implantation und Versorgung mit Kronen in Form der seitlichen Schneidezähne kam für die Patientin allein schon wegen der möglichen Dauer der Behandlung nicht in Frage.

Die Patientin entschied sich deshalb für Add-Ons. Das sind „normale“ Füllungen die, auch ohne daß eine Karies besteht, an den gesunden Zahn angeklebt werden können, um seine Form und Stellung zu verändern.

Im konkreten Fall wurde zuerst die Zahnfarbe bestimmt, um die Füllung täuschend echt an die natürliche Zahnfarbe anzupassen. Im Folgenden wurde die Lücke zwischen den mittleren Schneidezähnen durch eine Verbreiterung dieser beiden Zähne geschlossen. Danach wurden die Eckzähne so aufgebaut das die ehemalige Kauspitze nach der Behandlung wie eine Schneidekante aussah, zudem wurden auch die Eckzähne verbreitert, um die störende Lücke zu den mittleren Scheidezähnen zu schließen.

Da die ersten Vorbackenzähne eine ähnliche Form wie die Eckzähne haben, sieht die Situation nach nur einer Behandlung so aus als wären die seitlichen Schneidezähne schon immer dagewesen und auch die störenden Lücken sind verschwunden. Außer uns und der Patientin weiß niemand von ihrem kleinen Geheimnis.

20120223_L_S_Add-ons_nachher_IMG_2392

 

20140123_L_S_2_Jahre_Follw_up_IMG_4558 (1)

 

Falls Sie konkrete Fragen zu Ihren eigenen Zähnen haben, können Sie gerne einen Beratungstermin unter 0221 88 88 49 0 vereinbaren.

Bitte besuchen Sie auch den offiziellen Internetauftritt der Praxis Nobis+Ganß unterhttp://www.nobisundganss.de

Sie finden Nobis+Ganß auch auf Facebook https://www.facebook.com/Zahnarzt.Deutz

Wir freuen uns sehr, wenn Sie unseren Beitrag liken oder uns einen Kommentar hinterlassen.

Implants – history of success

Implantate sind mittlerweile ein Standard-Mittel der zahnärztlichen Behandlung. Implantate erfordern viel Planung, Geschick des Operateurs, hohen Materialaufwand und nicht zuletzt eine hohe Investition. Da ist es nur verständlich, dass der Patient vor Behandlungsbeginn wissen möchten, ob die Behandlung erfolgreich sein wird. Als Zahnarzt möchte man dem Patienten am Liebsten lebenslanges Implantatüberleben garantieren – dies wäre allerdings unseriös.

 

Es gibt unzählige Untersuchungen zum Überleben von Implantaten und fast alle zeigen, dass Implantate hervorragende Erfolgsquoten besitzen.

1997 publizierten Gomez-Roman et al. eine 5-Jahres Studie, die eine Erfolgsrate von 96% feststellt. Aber 5 Jahre sind ja noch keine Zeit, die uns interessiert. Interessant wird es doch erst richtig ab mehr als 10 Jahren.

Buser et al. veröffentlichte 2012 eine Studie mit dem Titel „10-Year Survival and Success Rates of 511 Titanium Implants with a Sandblasted and Acid-Etched Surface: A Retrospective Study in 303 Partially Edentulous Patients“, bei der eine Erfolgsrate von 97,0 % festgestellt wurde.

 

Eine tolle Geschichte begegnet mir vor einigen Tagen. Leider verstarb am Sonntag, dem 21.Dezember 2014 der Vater der heutigen Implantologie Per-Ingvar Brånemark.

Per-Ingvar Brånemarks Patient Nummer 1, Gösta Larsson, ist ebenfalls bereits verstorben. Er starb 2006 – 40 Jahre nach der ersten Implantation – alle Implantate im Mund und in Funktion.

Patient Nummer 2, Sven Johansson, feiert nächstes Jahr 48 Jahre Implantat in seinem Mund. Es gibt keinen Menschen auf der Welt, der seit einem längeren Zeitraum Implantate im Mund hat.

Toll zu sehen, dass Implantate das Leben von Menschen verändern können und dies sogar lebenslang.

http://www.nobelbiocare.com/us/en/home/company/media—news/articles/news/two-men-make-history-together.html

 

Workflow_All-on-4_step06_300dpi_WB

 

 

Falls Sie konkrete Fragen zu Ihren eigenen Zähnen haben, können Sie gerne einen Beratungstermin unter 0221 88 88 49 0 vereinbaren.

Bitte besuchen Sie auch den offiziellen Internetauftritt der Praxis Nobis+Ganß unterhttp://www.nobisundganss.de

Sie finden Nobis+Ganß auch auf Facebook https://www.facebook.com/Zahnarzt.Deutz

Wir freuen uns sehr, wenn Sie unseren Beitrag liken oder uns einen Kommentar hinterlassen.

Steuersparen mit der Zahnarztrechnung

Jeder weiss, dass hervorragende Zahnmedizin teuer sein kann. Was wenige wissen ist, dass bestimmte Aufwendungen für die Gesundheit steuerlich einkommensmindernd berücksichtigt werden können.

Auch der Eigenanteil bei der Zahnbehandlung gehört dazu.

Das Finanzamt nennt dies eine „außergewöhnliche Belastung“ und berechnet diese prozentual vom Gesamteinkommen. Geben Sie Ihre Investition für Zahnbehandlung bei der jährlichen Lohn- und Einkommenssteuererklärung an. Dies verringert im Falle der Absetzbarkeit den Steuerbetrag. Verschiedene Faktoren beeinflussen die Steuerminderung. Dazu gehören Höhe des Einkommens, Familienstand und Anzahl der Kinder.

Die Zahnärztekammer Schleswig-Holstein biete einen kleinen Rechner an, den Sie unter dem folgenden Link finden:

http://www.zäksh.de/Patientenservice/Patientenhotline/steuern.htm

Wir möchten daraufhinweisen, dass wir für diese Angaben keine Gewähr übernehmen. Als Zahnärzte sind wir nicht mit allen steuerrechtlichen Aspekten vertraut und jeder sollte sich im Einzelfall vom Steuerberater, einem Lohnsteuerhilfeverein oder dem Finanzamt beraten lassen.

Falls Sie konkrete Fragen zu Ihren eigenen Zähnen haben, können Sie gerne einen Beratungstermin unter 0221 88 88 49 0 vereinbaren.

Bitte besuchen Sie auch den offiziellen Internetauftritt der Praxis Nobis+Ganß unterhttp://www.nobisundganss.de

Sie finden Nobis+Ganß auch auf Facebook https://www.facebook.com/Zahnarzt.Deutz

Wir freuen uns sehr, wenn Sie unseren Beitrag liken oder uns einen Kommentar hinterlassen.

DigitalSmileDesign – sehen wie es aussieht

Bei zahnärztlichen Behandlungen ist die Planung das Wichtigste. Auch der Patient soll ja vor einer Behandlung wissen, wo die Reise hingeht. Aus diesem Grund führen wir schon seit einiger Zeit DigitalSmileDesigns bzw. Dentalimaging durch. Dabei werden eine Reihe von Fotos vom Patienten erstellt und diese werden am PC verändert, ohne daß man den Bohrer auch nur einmal ansetzen muss.

Nun kann sich der Patient in Ruhe überlegen, ob die Behandlung etwas für Ihn ist.

Nun ein Beispiel:

Dieser junge Mann stellte sich mit dem Wunsch nach schöneren Zähne in der Praxis vor. Auf dem Bild fällt auf, dass die Schneidekanten der Frontzähne sehr ungleichmäßig verlaufen und das Länge-Breite-Verhältnis der Zähne ist nicht stimmig. Die Zähne wirken zu kurz und zu breit. Des Weiteren ist die Farbe der Zähne etwas dunkel.

Hr. S Original

Nun wurden 2 Vorschläge erarbeitet. Der erste Vorschlag beinhaltet eine Verlängerung der Zähne nach unten (also sprich in Richtung der Unterlippe. Des Weiteren wurde ein Bleaching simuliert.

Hr. S ohne chir. Kronenverlängerung

Auf dem nächsten Bild wurde zusätzlich eine Verlängerung der mittleren Schneidzähne nach oben durchgeführt. Diese Behandlung würde mal chirurgische Kronenverlängerung bezeichnen. Ein kleiner Eingriff, bei dem die Länge der Zähne in Richtung des Zahnfleisches verlängert. Bei der Untersuchung des Patienten wurde eigentlich davon ausgegangen, daß eine chirurgische Kronenverlängerung keinen Effekt hätte. Das Dental-Imaging zeigt aber, dass es nochmals eine deutliche Verbesserung beinhaltet.

Hr. S mit chir. Kronenverlängerung

Für den Patienten ist die Entscheidung, ob eine zusätzliche chirurgische Kronenverlängerung einen Mehrwert bringt sehr entscheidend. Die Behandlung verursacht eine erhöhte Investition und eine verlängerte Behandlungszeit. Deshalb ist es wichtig, dass eine Entscheidung für oder dagegen auf Grundlage aller möglichen Informationen gefällt wird.

Falls Sie konkrete Fragen zu Ihren eigenen Zähnen haben, können Sie gerne einen Beratungstermin unter 0221 88 88 49 0 vereinbaren.

Bitte besuchen Sie auch den offiziellen Internetauftritt der Praxis Nobis+Ganß unterhttp://www.nobisundganss.de

Sie finden Nobis+Ganß auch auf Facebook https://www.facebook.com/Zahnarzt.Deutz

Wir freuen uns sehr, wenn Sie unseren Beitrag liken oder uns einen Kommentar hinterlassen.

Implantat du jour II

Nachdem wir gestern schon von einer Implantation berichtet haben, hier nun eine Implantatbehandlung von A-Z.

Bei der Patientin war eine Wurzelkanalbehandlung ursächlich für die Entfernung des Zahnes 36. Nach einem längeren Auslandsaufenthalt wurde im Unterkiefer implantiert. Im Juli 2013 wurde die Implantatkrone eingesetzt.

Hier die Bilder der heutigen Kontrolle

 

IMG_5703 IMG_5705

 

Ein schönes Ergebnis 1,5 Jahre postoperativ. Angewendet wurde ein Camlog Screwline Implantat mit Promote Plus Oberfläche und 5,00 mm Durchmesser, Länge 13 mm.

Die Krone ist eine VMK-Krone aus dem Meisterlabor Ingo Heinzel.

 

Falls Sie konkrete Fragen zu Ihren eigenen Zähnen haben, können Sie gerne einen Beratungstermin unter 0221 88 88 49 0 vereinbaren.

Bitte besuchen Sie auch den offiziellen Internetauftritt der Praxis Nobis+Ganß unterhttp://www.nobisundganss.de

Sie finden Nobis+Ganß auch auf Facebook https://www.facebook.com/Zahnarzt.Deutz

Wir freuen uns sehr, wenn Sie unseren Beitrag liken oder uns einen Kommentar hinterlassen.

 

 

Implantat du jour

Implantate sind ja meistens die beste Methode, um einen fehlenden Zahn zu ersetzten. Wichtig ist, dass Implantate von erfahrenen Operateuren gesetzt werden.
In der Praxis Nobis+Ganß werden Implantate mittlerweile immer nach einer dreidimensionalen Röntgenaufnahme geplant.

Mit der Planungssoftware CoDiagnostix können virtuell Implantate in der 3D-Aufnahme des Patientenkiefers eingesetzt werden. Dadurch kann man die spätere Implantatposition genauestens planen.

Bei der heutigen Implantatpatientin bestanden mehrere Schwierigkeiten:

  • Der Kieferknochen war sehr flach und schmal.
  • Der Zahn vor der geplanten Implantatposition hat sehr nach hinten stehende Wurzeln

Aus diesen beiden Gründen wurde eine sogenannte navigierte Implantation (auch: Guided Surgery) durchgeführt. Nach der Planung am PC wurde auch eine spezielle Bohrschablone am PC designt und in einem 3D-Drucker geplottet.

Die Schablone erlaubte, das Implantat sehr nahe an den letzten Zahn herabzusetzen, ohne diesen Zahn zu touchieren. Des Weiteren konnte ein Implantat mit ausreichender Länge so eingesetzt werden, dass der Unterkiefernerv nicht in Gefahr war.

Nun erfolgt in 3 Monaten die weitere Behandlung mittels einer Krone. In der Zwischenzeit muss das Implantat einheilen. Momentan sieht man im Mund vom Implantat gar nichts. Es schlummert aus hygienischen Gründen unter der Haut und ist dort während der Heilung vor Bakterien gut geschützt.

Implantat dj

Falls Sie konkrete Fragen zu Ihren eigenen Zähnen haben, können Sie gerne einen Beratungstermin unter 0221 88 88 49 0 vereinbaren.

Bitte besuchen Sie auch den offiziellen Internetauftritt der Praxis Nobis+Ganß unterhttp://www.nobisundganss.de

Sie finden Nobis+Ganß auch auf Facebook https://www.facebook.com/Zahnarzt.Deutz

Wir freuen uns sehr, wenn Sie unseren Beitrag liken oder uns einen Kommentar hinterlassen.

What you see, is what you get…..

Zahnmedizin ist eine Fachgebiet der Medizin, bei dem es um eine sehr hohe Genauigkeit geht. Diese Genauigkeit wird vorallem dadurch verbessert, dass man sieht was man tut.

Sekunde mal! Als Patient glaubt man doch, dass der Zahnarzt immer alles sieht und sich nicht auf sein Gefühl verlässt.

Das ist leider häufig nur bedingt richtig. In der Mundhöhle ist naturgemäß wenig Platz, manchmal ist auch viel Speichel vorhanden und stört die Sicht. Hinzukommt, dass Karies gerne an  Stellen entsteht, an die man nur schwer herankommt. Früher war es so, dass die Lampe am Stuhl die einzige Lichtquelle war und der Zahnarzt mit seiner eigenen Hand oft selbst den Schatten erzeugt hat, der seine Sicht erschwerte.

In der modernen Zahnmedizin verwenden viele Zahnärzte heute oft Lupenbrillen – gerne in Kombination mit einer Art Stirnlampe. Die Lupenbrille hat eine Vergrößerung von ca. 2,0 bis 5,0 und bietet somit für viele Behandlungen eine tolle Verbesserung der Sicht. Die Stirnlampen haben den großen Vorteil, dass sie aus fast derselben Richtung leuchten, aus der der Zahnarzt blickt.

Will man noch perfektere Sicht und Beleuchtung für eine Behandlung haben, benötigt man ein Dentalmikroskop (auch Operationsmikroskop genannt). Dabei sitzt der Zahnarzt neben dem liegenden Patienten und schaut durch das Mikroskop in den Mund. Das Licht ist immer perferkt, da im Mikroskop das Licht genau auf den Strahl der Augen gelenkt wird und somit keine Schatten geworfen werden.

IMG_1649

Das Foto zeigt einen kleinen Vorbackenzahn mit einer Kauflächenfüllung (mit bloßem Auge)

IMG_1649

Mit Lupenbrille ist schon deutlich mehr zu erkennen.

IMG_1649

Unter dem Mikroskop erkennt man leichte Kanten am Rand der Füllung, sieht, dass die Füllung sehr rau ist und leichte Blasen auf der Füllungsoberseite hat. Ein direkter Austausch ist hier wahrscheinlich nicht nötig, aber der Zahn sollte gut beobachtet werden und ein Austausch der Füllung ist mittelfristig sehr wahrscheinlich nötig.

Falls Sie konkrete Fragen zu Ihren eigenen Zähnen haben, können Sie gerne einen Beratungstermin unter 0221 88 88 49 0 vereinbaren.

Bitte besuchen Sie auch den offiziellen Internetauftritt der Praxis Nobis+Ganß unter http://www.nobisundganss.de

Sie finden Nobis+Ganß auch auf Facebook https://www.facebook.com/Zahnarzt.Deutz

Wir freuen uns sehr, wenn Sie unseren Beitrag liken oder uns einen Kommentar hinterlassen.

Wurzelkanalbehandlung mit Drehmoment

Viele Patienten fragen uns immer, warum Wurzelkanalbehandlungen so schwierig sind.

Das Ziel einer Wurzelkanalbehandlung ist die Reinigung des Wurzelkanalsystems und die Befreiung von Geweberesten und die „Entfernung“ von Bakterien. Bis vor einigen Jahren hat man dazu dünne „Feilen“ aus Stahl verwendet. Diese Feilen haben einen Durchmesser von 0,06 mm bis ca. 1,00 mm gehabt. Der größte Nachteil dieser Instrumente war die fehlende Flexibilität.

Frontzahn schematisch

Wie man an diesem Zahn sieht, sind Wurzelkanäle – besonders im Bereich der Wurzelspitze – oft gekrümmt. Die Stahlfeilen waren häufig nicht in der Lage der Krümmung des Wurzelkanals zu folgen.
Aus diesem Grund hat man heute verstärkt Instrumente aus Nickel-Titan-Legierungen in Benutzung. Diese Legierungen sind so flexibel, dass auch bei stärkeren Krümmungen eine Reiniung möglich ist.

U_Y_20110411_3060

In diesem Röntgenbild sieht man die starke Krümmung der Wurzelkanäle. Mit den klassischen Feilen wäre diese Behandlung kaum oder nur schwer möglich gewesen. Eine zu starre Feile führt dann meistens zu einer zu kurzen Wurzelfüllung.

DSC_5124

Bei Nickel-Titan-Feilen werden spezielle Motoren angewendet. Diese messen permanent die Kraft, die auf die Feile einwirkt und stoppt im Falle einer „Verkantung“ den Motor. Dies ist eine Schutzfunktion, damit die grazilen Feilen nicht im Wurzelkanal abbrechen. Man kann noch mit vielen anderen Maßnahmen der Fraktur der Instrumente vorbeugen. In der Praxis Nobis+Ganß werden aus diesem Grunde nur Einmal-Feilen benutzt. Nach der Wurzelkanalbehandlung an einem Zahn werden die Instrumente entsorgt. So verhindert man, dass trotz Drehmomentschutzes ein Ermüdungsbruch auftritt.

Falls Sie konkrete Fragen zu Ihren eigenen Zähnen haben, können Sie gerne einen Beratungstermin unter 0221 88 88 49 0 vereinbaren.

Bitte besuchen Sie auch den offiziellen Internetauftritt der Praxis Nobis+Ganß unter http://www.nobisundganss.de

Sie finden Nobis+Ganß auch auf Facebook https://www.facebook.com/Zahnarzt.Deutz

Wir freuen uns sehr, wenn Sie unseren Beitrag liken oder uns einen Kommentar hinterlassen.

Oberflächlichkeit kann doch schön sein.

Wenn man sich über die Ästhetik von Zähnen und eines Lächelns unterhält, spricht man häufig von Zahnfarbe und Stellung der Zähne. Die meisten wünschen sich gerade, helle Zähne und dieser Wunsch ist legitim. Im vorliegenden Fall möchten wir zeigen, dass zu einem tollen Zahnersatz noch andere Faktoren hinzukommen.

IMG_5046-mod

Dies sind die Zähne einer tollen, hübschen, jungen Frau, bei der der linke seitliche Schneidezahn (auf dem Bild rechts) vor Jahren überkront wurde. Zum einen hat die junge Frau eine hellere Zahnfarbe als für die Krone ausgewählt wurde, aber auch die Oberfläche der Krone ist zu glatt. Ein Zahn besitzt eine natürliche Oberflächenstruktur und diese beeinflusst die Lichtreflexe, die sich auf der Zahnoberfläche spiegeln.

Rohbrand-mod

Bei der sogenannten Rohbrand-Anprobe wurde das zweite Fotos aufgenommen.  Die Rohbrand-Anprobe wird in einem Stadium durchgeführt, bei der die Krone noch nicht glasiert wurde. Änderungen sind noch einfacher durchzuführen. Hier wurde zum einen die gesamte Form des Zahnes verändert, aber auch die Oberflächenstruktur wurde natürlicher gestaltet.

Rohbrand2

Auf diesem Foto aus einem etwas anderen Winkel fällt noch auf, dass die Keramik minimal zu hell ist und vor dem definitiven Einkleben leicht verändert werden muss, man sieht aber schon, wie schön und harmonisch sich die Krone einpasst und auch das Zahnfleisch sieht ganz entspannt aus. Bei einer Vollkeramikkrone sieht man natürlich keine dunklen Ränder. Der Zahn wirkt vollständig natürlich.

Falls Sie konkrete Fragen zu Ihren eigenen Zähnen haben, können Sie gerne einen Beratungstermin unter 0221 88 88 49 0 vereinbaren.

Bitte besuchen Sie auch den offiziellen Internetauftritt der Praxis Nobis+Ganß unter http://www.nobisundganss.de

Sie finden Nobis+Ganß auch auf Facebook https://www.facebook.com/Zahnarzt.Deutz

Wir freuen uns sehr, wenn Sie unseren Beitrag liken oder uns einen Kommentar hinterlassen.